Die Top 4 Gründe, warum Sie Ihre Arbeitszeugnisse prüfen lassen sollten

Ein Arbeitszeugnis ist dazu gedacht, die Eignung eines Bewerbers bescheinigen kann. Das Zeugnis gibt Aufschluss über die Fähigkeiten und den Charakter des Kandidaten. Daher ist es wichtig, seine Referenzen prüfen zu lassen, bevor Ihnen eine Stelle angeboten wird. So gehen Sie sicher, dass Ihre Bewerbung auf den ersten Blick vertrauenswürdig und zuverlässig erscheint. Sie sollten sich nicht scheuen, Ihre Beurteilungen vorzulegen, wenn Sie danach gefragt werden. 

Um ganz sicherzugehen, können Arbeitnehmer ihr Arbeitszeugnis prüfen lassen. Dies vermeidet, dass einem die eigenen Referenzen zum Verhängnis werden und eine mögliche Karriereoption für die Zukunft zu verbauen. Hier unsere Top 4 der wichtigsten Gründe, aus denen Sie Ihr Zeugnis überprüfen lassen sollten.

Grund 1: Das Zeugnis ist eine Notwendigkeit für die Beschäftigung

Viele Jobs erfordern einschlägige Erfahrung in bestimmten Bereichen. Die reine Nennung von Jahreszahlen ist in den meisten Fällen nicht ausreichend. Hier sind konkrete Tätigkeiten, Abteilungen und Vorgänge im Unternehmen gefragt. Leider kommt es regelmäßig vor, dass HR-Manager hier schlampen und sich nicht die ausreichenden Informationen beschaffen. Dies kann zu Schwierigkeiten in einem neuen Bewerbungsverfahren führen und sollte daher von vornherein vermieden werden. 

Grund 2: Um sich vor Rache durch den Arbeitgeber zu schützen

Negative Zeugnisse sind ein ernstzunehmendes Problem auf dem Arbeitsmarkt. Sie können verwendet werden, um ganze Lebensläufe zu ruinieren. Dabei ist gesetzlich festgelegt, dass Zeugnisse wohlwollend formuliert sein müssen. Um sich davor zu schützen, müssen auch die Details im Zeugnis überprüft werden, um sicherzustellen, dass alle Punkte legitim sind. Auf diese Weise kann sich ein Bewerber vor falschen Behauptungen schützen.

Grund 3: Um ein wirksames Zeugnis zu erhalten

Arbeitgeber suchen mehr als nur eine Person mit den richtigen Fähigkeiten. Sie wollen jemanden, der zur Firmenkultur passt. Viele Unternehmen möchten sich nicht mit dem Prozess der Überprüfung von Arbeitszeugnissen und Hintergrundüberprüfungen für eine Anstellung beschäftigen. Der Prozess ist zeitaufwendig, kostspielig und kann oft zu falschen Informationen führen. Ein aussagekräftiges Arbeitszeugnis spart Arbeitgebern Zeit, Geld und Ressourcen, die sie in andere Bereiche ihres Unternehmens stecken oder sich auf die Einstellung qualifizierter Mitarbeiter konzentrieren können.

Grund 4. Um herauszufinden, ob Ihr Arbeitszeugnis rechtskonform ist

Ein Arbeitszeugnis sollte eine Zusammenfassung der Fähigkeiten und Qualifikationen des Bewerbers sein und keine persönliche Meinung über seine Fähigkeit, den Job zu erledigen. Es ist sogar gesetzlich untersagt, ein Arbeitszeugnis auszustellen, welches die beruflichen Qualifikationen des Bewerbers nicht genau beschreibt. Das Arbeitsrecht hat viele eingebaute Schutzfunktionen für Arbeitnehmer und Bewerber. Verzichten Sie keinesfalls aus falscher Bescheidenheit oder wegen Feindseligkeiten auf Ihre Rechte! In vielen Fällen sitzen Sie am längeren Hebel und können Ihren ehemaligen Arbeitgeber unter Druck setzen, wenn kein rechtsgültiges Arbeitszeugnis ausgestellt wird.

Fazit: Nicht einschüchtern lassen und besonnen handeln

Sie haben das Gefühl, Ihr Ex-Chef möchte Ihnen eins auswischen oder das Zeugnis entspricht nicht den modernen Standards Ihrer Bewerbungsmappe, stehen Sie zu Ihrer Meinung! Holen Sie am besten schon zu Beginn die Meinung eines Arbeitsrechtlers ein und lassen Sie sich von der Bürokratie oder der Personalabteilung abwimmeln. Sie haben ein unveräußerliches Anrecht auf eine gerechte Bewertung. Wer auf seine Rechte besteht, kann seine Chancen auf ein gutes Zeugnis erheblich verbessern.

  • Was wollen Sie erleben?


    nur Onlinekurse


     

    Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand!
    Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!

    Newsletter bestellen »

© 2022 . All Rights Reserved.