Eurovision Song Contest 2021

Eurovision Song Contest

Voriges Jahr hat die Europäische Rundfunkunion zum ersten Mal seit 64 Jahren den Eurovision Song Contest aufgrund der Ausbreitung von Coronavirus abgesagt. Stattdessen sendeten die EBU und zwei niederländische Fernsehsender NOS und AVROTROS ein Online-Konzert Europe Shine a Light, um die Fans ohne ihre Lieblingsshow nicht zu lassen. 2021 ist der Eurovision Song Contest nach einem Jahr Pause wieder da und findet in den Niederlanden, Rotterdam statt.

Für die Teilnahme am Wettbewerb haben sich 41 Länder beworben, aber doch mit gewissen Änderungen: Bulgarien und die Ukraine werden nach der zweijährigen Abwesenheit zurückkehren, während Ungarn und Montenegro den ESC verpassen werden. 

Die europäischen Wettanbieter https://www.stakers.com/de/bookmaker/ haben bereits die Sieger Prognose zusammengestellt und erwarten von Italien den ersten Platz. Italien wird dieses Jahr von der Rockband Måneskin vertreten. Diese Band nahm in Italien nach der Teilnahme am X Factor-Projekt im Jahr 2017 an Popularität zu. Seitdem befinden sich ständig die Songs der Rockband in den italienischen Top-Charts. 

Auf dem zweiten Platz der Liste ist die Französische Sängerin Barbara Pravi, und den dritten Platz belegt die maltesische Sängerin Destiny, der die Buchmacher früher zu der Siegerin bestimmten. Die Top Fünf schließt die Gruppe “Daði og Gagnamagnið” aus Island. Weitere Länder wie Bulgarien, die Schweiz, Zypern, Litauen und San Marino platzieren sich innerhalb der Top Zehn. 

Jedoch hat der deutsche ESC-Kandidat Jendrik Sigwart jede Chance, Eurovision 2021 zu gewinnen. Der 26-jährige Sänger wird am 22. Mai mit seinem Song I Don’t Feel Hate auftreten. Die Komposition I Don’t Feel Hate (deutsch – Ich fühle keinen Hass) umfasst Elemente verschiedener Genres und wurde vom Sänger selbst geschrieben. Mit seinem Text spricht der Song gesellschaftlich relevanten Themen an. Dabei erweckt der Performance des deutschen Musikers durch seine Zartheit und Sonderheit bei den Zuschauern Sympathie. So wünschen wir Jendrik Sigwart viel Glück in Rotterdam und werden ihn beim Grand Finale anfeuern. 

Das ESC-Finale wird im TV und im Livestream von ARD und ONE übertragen. Das Finale beginnt am 22. Mai um 21:00 und dauert bis 00:45. Der Online-Livestream steht Ihnen auf Eurovision.de sowie in der ARD-Mediathek zur Verfügung.

  • Was wollen Sie erleben?


    nur Onlinekurse


     

    Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand!
    Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!

    Newsletter bestellen »

© 2022 . All Rights Reserved.