Motorradausflug

Motorradausflug

Motorradausflüge sind in letzter Zeit immer beliebter geworden. Viele Motorradfahrer genießen einfach die Freiheit auf dem Bike und auf den Straßen. Biker, die gerne länger mit dem Motorrad unterwegs sind, machen eine Motorradtour. Wenn Sie einen Motorradausflug planen, sollten Sie auf der verlinkten Website vorbeischauen. Neben Motorradtrainings werden hier auch Motorradausflüge angeboten. Sie können sich die einzelnen Events ausführlich ansehen und bei Fragen den Veranstalter kontaktieren. Motorradausflüge müssen jedoch gut geplant und vorbereitet werden. Im Folgenden werden noch ein paar Tipps erläutert, auf die Sie beim einer Motorradtour achten müssen und was das Motorradfahren so besonders macht.

Planung der Motorradtour

Als erstes sollten Sie sich Gedanken über die Planung der Tour und Strecke machen. Bei einem längeren Motorradausflug ist es wichtig, erreichbare Zwischenziele mit Übernachtungsmöglichkeiten zu bestimmen. Wenn Sie in einer Gruppe unterwegs sind, sollten Sie sich auch Gedanken über eine Fahrt in Deutschland oder in Europa Gedanken machen. Für internationale Reisen müssen eventuell bestimmte Auflagen erfüllt werden. Außerdem spielt der Landschaftstyp eine wichtige Rolle. Manche Biker bevorzugen kurvenreiches und bergiges Gelände und andere sind gerne auf den Autobahnen unterwegs. Bei einer längeren Motorradtour sollten Sie darauf achten, dass die Strecke nicht zu anspruchsvoll ist. Bei Übernachtungen können Sie sich zwischen Hotel oder Campingplatz entscheiden. Viele Motorradfahrer bevorzugen Campingplätze und die Nähe zur Natur. Dadurch wird das Freiheitsgefühl noch weiter verstärkt. Es gibt sogar spezielle Motorradzelte, die Sie auf Ihrer Reise mitnehmen und einfach transportieren können.

Motorradzelt

Alle Informationen zum Thema Motorradzelt finden Sie hier. Beim Kauf eines Motorradzeltes sollten Sie vor allem auf ein leichtes und kompaktes Zelt achten. Auf dem Motorrad ist nur wenig Stauraum und Sie müssen neben dem Zelt auch noch Ihre Kleidung und Ausrüstung mitnehmen. Es ist wichtig, dass Sie sich nicht für die günstigste Variante entscheiden. Das Motorradzelt sollte gut verarbeitet und robust sein, um auch bei starkem Wind und Regen zelten zu können.

Kosten der Motorradtour

Das Durchrechnen der Kosten ist für eine Motorradtour ebenfalls sehr wichtig. Suchen Sie vor dem Ausflug Unterkünfte und Campingplätze heraus und vergleichen Sie die Preise. Viele Motorradfahrer entscheiden sich meistens auch dafür, spontan eine Übernachtungsmöglichkeit zu suchen. So sind sie flexibler und können die Tour mehr genießen. Eine andere Möglichkeit wäre, mit dem Campingplatz keine genau Zeit zu vereinbaren. Auf diese Weise können Sie die Tour auf dem Bike und die Landschaft genießen, ohne auf die Uhr zu schauen. Ein großer Kostenpunkt ist Sprit. Wenn Sie einen langen Motorradausflug planen, sollten Sie die Spritkosten nicht unterschätzen. Innerhalb Deutschlands können die Spritpreise auch stark variieren. Wenn Sie im Ausland unterwegs sind, ist es sehr wichtig, das vor Ort geltende Verkehrsrecht zu kennen. In Italien, Dänemark oder den Niederlanden gibt es höhere Strafen und Bußgelder als in Deutschland.

Welche Ausrüstung brauchen Sie?

Für einen Motorradausflug brauchen Sie natürlich die passende Kleidung. Achten Sie beim Fahren darauf, dass Sie Sicherheitskleidung tragen, um Straßenverkehr ausreichend geschützt zu sein. Es ist sinnvoll, sich vor der Reise das Wetter anzuschauen. Nehmen Sie wetterfeste und winddichte Kleidungsstücke mit, falls es regnen sollte. Ersatzkleidung ist auch wichtig. An schönen Sommertagen kann es unter der Sicherheitskleidung warm werden und Sie schwitzen.
Viele Motorradfahrer sind auch gern gemächlich unterwegs. Hier können Sie auch einen offenen Helm tragen. Durch einen offenen Helm können Sie das Fahrgefühl noch weiter steigern. Hier sollten Sie aber darauf achten, dass Sie nicht zu schnell unterwegs sind.

Satteltaschen und Gepäckkoffer:
Zum Verstauen eignen sich am besten Satteltaschen oder Gepäckkoffer. Natürlich können Sie sich auch für einen Rucksack entscheiden. Allerdings bieten Satteltaschen und Gepäckkoffer mehr Stauraum. Ein Motorradausflug mit Satteltaschen erhöht auch den Fahrkomfort, der auch längeren Ausflügen enorm wichtig ist. Bei der Auswahl der richtigen Taschen können Sie sich zwischen unterschiedlichen Taschensystemen entscheiden. Es gibt, Gepäckrollen, Tankrücksäcke, normale Gepäckkoffer und Satteltaschen, Hecktaschen oder Topcases. Beim Kauf sollten Sie berücksichtigen, welche Modelle am besten zu Ihrem Motorrad passen. Außerdem ist es sehr wichtig, dass der Fahrkomfort nicht beeinträchtigt wird.

Navigation:
Die Navigation auf den Straßen spielt auch eine sehr wichtige Rolle. Sie können robuste Lenker-Halterungen für Ihre Smartphone oder ein Navi kaufen, um sich besser orientieren zu können. Hier gibt es eine große Auswahl an Software und Hardware. Es kommt in erster Linie auf Ihren Geschmack und Ihre Vorlieben an.

Weitere Tipps

Auf Verkehr achten:
Bei der Motorradtour sollten Sie auf die Verkehrsverhältnisse achten. Wenn Sie die Möglichkeit haben, ist es sinnvoll, Innenstädte zu Zeiten des Feierabendverkehrs zu umfahren. So können Sie Staus vermeiden. Entscheiden Sie sich lieber für eine etwas längere Tour über Land. Die Strecke ist zwar etwas länger, aber Sie können die Landschaft genießen. Weiterhin sollten Sie sich eine Software kaufen, die Ihnen aktuelle Umleitungen, Sperrungen und Baustellen anzeigt. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie am Morgen der Abfahrt noch ein Mal die Verkehrslage kontrollieren.

Optimaler Transport für mehr Fahrkomfort:
Beim Packen und Beladen der Taschen sollten Sie Ihre Ausrüstung noch ein Mal checken. Nehmen Sie für den Motorradausflug nur die wichtigste Ausrüstung und Kleidung mit. Außerdem sollte Ihr Helm bequem sitzen, wenn Sie länger unterwegs sind. Vor der Abfahrt ist es sinnvoll, eine Probefahrt zu machen. Auf diese Weise können Sie den Fahrkomfort testen. Sie sollten immer berücksichtigen, dass Sie mehrere Stunden auf Ihrem Bike unterwegs sind.

Fazit – Warum ist ein Motorradausflug so besonders?

Motorradausflüge sind etwas ganz Besonderes. Beim Motorradfahren fühlen Sie sich frei und können gleichzeitig die Geschwindigkeit, das Fahren und die Landschaft/Natur genießen. Bei einer Motorradtour über mehrere Tage verbinden Sie dieses Gefühl mit einem Urlaub. Viele Motorradfahrer übernachten auf Campingplätzen in speziellen Motorradzelten. Bei der Planung sollten Sie Route, Wetter, Landschaftstyp und Verkehr immer berücksichtigen. So können Sie die Tour genießen und müssen nicht auf Zeit fahren.

  • Was wollen Sie erleben?


    nur Onlinekurse


     

    Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand!
    Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!

    Newsletter bestellen »

© 2022 . All Rights Reserved.