s Tipps zum Digital Detox Urlaub

Tipps zum Digital Detox Urlaub

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Können Sie Digital Detox in Ihrem Urlaub einbauen? Ja, das funktioniert, machen Sie einfach Urlaub wie früher. Lassen Sie Ihr Handy einfach zu Hause und genießen Sie die Zeit. Nach der Ankunft in Ihrem Urlaubsort, müssen Sie nicht sofort nach dem WLAN Netzwerk suchen und allen Freunden per WhatsApp schreiben, dass Sie sicher angekommen sind. Stattdessen einfach mal im Urlaubsland ankommen und entspannen. Bis Sie in Ihrem Hotel sind, ist das schon stressig genug. Alternativ können Sie ein paar Münzen in die Hand nehmen, die nächste Telefonzelle suchen und Ihre Freunde oder Liebsten einfach anrufen.

Und glauben Sie uns, wenn Sie nach Ihrem Urlaub Ihr Smartphone wieder in die Hand nehmen, wird das ein ganz anderes Gefühl sein, als vor dem Urlaub. Da können Sie mit einem 15 Euro Bonus ohne Einzahlung Casino testen und viel mehr Spaß als zuvor dabei haben. Folgende Tipps könnten Ihnen ebenfalls helfen, einen typischen Nostalgie-Urlaub zu erleben, wie in Ihren Kindheitstagen

Das Frühstück

Im Hotel gibt es am ersten Morgen das Frühstück. Natürlich wollt Ihr das nicht verpassen. Um nicht zu verschlafen, packt statt eurem Handy einen Wecker ein. Aber wer braucht im Urlaub einen Wecker? Sollten Sie zu spät für das Frühstück sein, besuchen Sie doch eine typische Bäckerei oder ein Café in Ihrem Urlaubsort – so könnt Ihr das Land richtig kennenlernen.

Klassischer Reiseführer

Sie lieben Sightseeing Touren? Auch hier gibt es Alternativen zu den Online Reiseführern. Ihre Eltern und Großeltern haben es damals mittels einfacher Print Reiseführer auch geschafft, Großstädte sowie Urlaubsorte zu entdecken. Die besten Insider-Tipps bekommen Sie von den Einheimischen, also einfach mal die Locals ansprechen und vielleicht den einen oder anderen netten Menschen kennenlernen.

Google ist in vielen Lebenslagen Freund und Helfer geworden. Mit einem klassischen Reiseführer können Sie auch ohne Internet im Ausland überleben. Dort finden Sie alles, was Sie benötigen, um fremde Länder bzw. Orte zu erkunden, und Sie benötigen keine Internetverbindung. Viele Tipps sind bereits als PDF im Internet verfügbar, die Sie bequem ausdrucken können.

Fotos als Erinnerung

Fotos sind natürlich eine schöne Erinnerung an den letzten Urlaub. Doch auch diese können ohne Smartphone einfach gemacht werden – mit einer einfachen Kamera. Sie müssen dafür nicht Hunderte von Euros für eine Spiegelreflexkamera mit Touchscreen ausgeben, es reicht auch eine einfache Einwegkamera. Diesen Begriff kennen Sie nicht mehr? Das sind Kameras, bei denen man nach dem Urlaub den Film entwickeln lassen will. Aber achten Sie darauf, dass die Bildanzahl begrenzt ist. Daher sollten Sie sich genau überlegen, welches Motiv Sie festhalten wollen oder nicht. Fotos vom Hotelzimmer oder vom Speisesaal werden vermieden. Im Anschluss können Sie dann ein klassisches Fotoalbum anlegen, um später in den Urlaubserinnerungen zu verweilen.

Schreiben von Postkarten

Mit einer Einwegkamera können Sie keine Bilder online auf diverse Plattformen stellen. Mit Postkarten können Sie Ihren Bekannten und Freunden mitteilen, wo Sie sich gerade befinden. Also statten Sie dem Souvenirladen einen Besuch ab, suchen Sie sich die schönste Postkarte aus und im Anschluss verfassen Sie Ihren Urlaubstext bei einem gemütlichen Abendessen. Sie werden sehen, Postkarten Schreiben kann richtig Spaß machen und wird Ihnen nach Ihrem Urlaub ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wenn Sie Ihre Postkarte am Kühlschrank Ihrer Freunde hängen sehen.

Im Mietwagen

Moderne Mietautos sind mit Navigationsgeräten ausgestattet. Um wirklich einen Digital Detox Urlaub zu praktizieren, können Sie auf dieses Navi verzichten und stattdessen mit einer alten Straßenkarte arbeiten. Ihren Orientierungssinn nicht vergessen. Und eines ist gewiss, sollten Sie sich verfahren, werden Sie Orte entdecken, die Sie so sonst nie gefunden hätten, beispielsweise Ihren neuen versteckten Traumstrand.

Lesen Sie ein Buch

Sie sollten nicht nur auf Ihr Handy im Urlaub verzichten, sondern eventuell auch auf einen Fernseher. In fast jedem Hotelzimmer befindet sich ein TV-Gerät, welches nur so zum Einschalten lockt. Nehmen Sie doch zum Einschlafen ein gutes Buch her oder spielen Sie mit Ihren neuen Bekannten Karten. Auch die Hotelanimation könnte eine Abwechslung sein. Natürlich gibt es Gründe, warum Sie Ihr Smartphone in Ihrer Nähe haben wollen, doch schließen Sie es wenigstens tagsüber in den Hotelsafe ein. Denn ein Digital Detox Urlaub wird Ihnen richtig gut tun. Es kann sehr befreiend sein, nicht jede Minute auf den Bildschirm zu starren und zu checken, ob Mails oder Nachrichten eingegangen sind.

Tipps für den Alltag

Nach Ihrem Digital Detox Urlaub werden Sie merken, wie befreiend Tage ohne Smartphone sein können. Diese Erkenntnis könnte Ihnen einen neuen Denkanstoß für den Alltag bringen. Wir wissen, ein Tag ohne Smartphone, Internet und Co. ist nur schwer vorstellbar, da diese Dinge im Beruf notwendig sind. Vielleicht besteht aber die Möglichkeit, den digitalen Konsum auf ein Minimum zu reduzieren. Folgende Tipps könnten dabei hilfreich sein:

  • Start in den Tag: Wie bereits erwähnt, ist ein klassischer Wecker eine Möglichkeit ohne Smartphone-Wecker in den Tag zu starten. Auch beim Frühstück selbst, sollte auf das Smartphone verzichtet werden, beispielsweise um Nachrichten zu lesen oder die neuesten Bilder auf Instagram zu sehen. Die klassische Tageszeitung oder eine Unterhaltung mit dem Tischnachbarn könnte eine Alternative sein.
  • Während der Arbeitszeit: Wir empfehlen, das Smartphone während der Arbeitszeit in der Tasche oder in der Jacke zu lassen. Um wichtige Anrufe nicht zu verpassen, können Sie entsprechende Klingeltöne einstellen, aber das Handy nicht in das Blickfeld legen. Alternativ kann das Smartphone stumm geschalten werden.
  • Nach der Arbeitszeit: Auf dem Heimweg sollte das Handy noch in der Tasche oder Jacke gelassen werden, um nicht wieder in den alten Stress zu verfallen, Nachrichten zu checken. Die Bahnfahrt könnte alternativ mit einem Buch oder einer Unterhaltung vertrieben werden. Mit Sicherheit werden Sie einiges entdecken, was Sie zuvor noch nicht wahrgenommen haben.
  • Beim Zubettgehen: Damit die Augen frühzeitig müde werden, sollte das Smartphone in den Nachtmodus gestellt werden. Die Farben auf dem Display erscheinen durch einen speziellen Blaulichtfilter wärmer und schonen die Augen. Nehmen Sie wieder ein Buch in die Hand und verstauen das Handy direkt in dem Nachttischkästchen.

Es reicht schon, den digitalen Konsum etwas einzuschränken, um eine innere Balance zu finden. Wir empfehlen daher, das Smartphone einige Tage zu Hause zu lassen oder nicht in Reichweite zu legen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel-Bewertung

Klicken Sie zur Bewertung auf einen Stern.

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

© 2021 . All Rights Reserved.