Kategorien:

Veranstaltungen im Ball- und Mannschaftssport

Veranstaltungen Ballsport
Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Ball- und Mannschafts-Sportarten stehen momentan hoch im Kurs und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Zu den beliebtesten Mannschaftssportarten in Deutschland gehören Fußball, Handball, Volleyball und Tennis. Da sich diese Mannschaftssportarten definitionsgemäß schwer alleine ausüben lassen, werden diese von den meisten Menschen klassischerweise im Verein ausgeübt. Als relativ neue Alternative für Personen, die kein tiefergehendes Interesse am üblichen Vereinsleben haben, kann man auch an vereinsunabhängig organisierten Sportveranstaltungen teilnehmen. Das heißt, man schart ein paar seiner Freundinnen und Freunde um sich und bucht eine für die entsprechende Sportart geeignete Location.

 

Fussball – Mannschaftssport Nummer Eins in Deutschland

 

Wem der klassische Vereinsfußball zu langweilig ist, der fühlt sich wohlmöglich in einer Soccerhalle pudelwohl. Hier kann man auf einem Kleinfeld auf Kunstrasen, Hallenboden oder Sand unabhängig vom Leistungsdruck spielen.

Bei sehr gutem Sommerwetter bietet sich als spaßige Alternative auch der Bubble-Fußball an, bei dem der Spaßfaktor dadurch erhöht wird, dass alle Spieler in einer luftgefüllten Bubble spielen. Dadurch verursacht auch härterer Körperkontakt keine Schmerzen. Besonders zu empfehlen ist Bubble Soccer am Strand, wie es beispielsweise an der deutschen Nord- und Ostsee offeriert wird.

Wer hingegen noch Ambitionen hat, sich beim Fußball spielen zu verbessern, oder gar Profi werden möchte, für den ist ein professionelles Fußballcamp genau das richtige.

 

Handball ist Vollkontaktsport

 

Eine interessante Alternative zu Fußball ist Handball, wenn er auch leider in der öffentlichen Wahrnehmung weit zurücksteht. Der Handball ist gerade deshalb von seinen Fans so beliebt, da hier der Spirit noch groß ist. So ist der Zusammenhalt der Mannschaften oft noch besonders eng, der Körperkontakt nah und das Feeling auch auf Grund der geringeren Anzahl von Fans noch ungefilterter. Zudem sind die Handballspielerinnen und Spieler berüchtigt für ihren ehrenhaften Umgang mit Schmerzen und spielen einfach weiter, statt wie Fußballer Showeinlagen abzuziehen.

Leider ist die große Anzahl an Verletzungen auch einer der größten Nachteile von Handball. Besonders häufig sind Verletzungen an Händen, Fingern, Bändern und Knien. Dabei sind viele dieser Verletzungen sehr gut vermeidbar. In einem guten Verein wird großer Wert auf die Unfallprävention gelegt und die Trainer werden Handballtraining und Übungen planen. Zum Beispiel lassen sich durch korrektes Aufwärmen vor dem Training oder richtige Bewegungsausführung Bänderrisse vermeiden.

 

Tennis – nicht nur Rentnersport

 

Ebenso wie Fußball bietet der Tennissport den Vorteil, dass er sowohl draußen an der frischen Luft auf dem Asche-, Sand-, oder Rasenplatz oder in der Halle ausgeübt werden kann. Die verschiedenen Untergründe stellen natürlich komplett verschiedene Ansprüche an das passende Schuhwerk. Dementsprechend empfiehlt es sich je nach Untergrund unterschiedliche Tennisschuhe zu tragen. Im Internet finden sich sehr gute Tests und Videos von Tennisschuhen die einem dabei helfen, zu einer fundierten Kaufentscheidung zu kommen und z.B. Kniebeschwerden durch falsch ausgewählte Tennisschuhe zu vermeiden.

Ein entscheidender Vorteil von Tennis ist, dass man zur Ausübung nur vergleichsweise wenige Spieler benötigt: Eine Doppelpartie lässt sich bereits mit vier Spielern spielen.

Auch wenn man kein Vereinsmitglied ist, lassen sich bei fast allen Plätzen gegen Zahlung einer Platzmiete kurzfristig Spielzeiten buchen.

 

Volleyball – einfache Spielregeln und kostengünstig

 

Das schöne am Volleyballsport ist, dass man ihn auch ohne vorherige professionelle Anleitung und sehr kostengünstig ausüben kann. Man braucht im Prinzip nur einen Ball und zur Not reicht auch mal ein improvisiertes Netz aus. Besonders spaßig ist die Variante Beachvolleyball, die am Strand in Bikini und Badehose gespielt wird. Wenn einem noch die Mitspieler fehlen, kann man an einer organisierten Veranstaltung teilnehmen. Auch in vielen Urlaubshotels am Meer stehen Volleyballplätze zur Verfügung.

 

Fazit: Mannschaftssportarten sind aktuell stark im Aufwind, überzeugen sie doch durch mehr Abwechslung als eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio und finden vielfach an der frischen Luft statt. Zu der gestiegenen Popularität trägt insbesondere auch das gestiegene Gesundheitsbewusstsein der Deutschen bei. Aktuell verlagert sich der Schwerpunkt der Ausübung von Mannschaftssportarten vom Vereinssport vielfach zu Veranstaltungssport. Grund hierfür ist die lockerere Atmosphäre ohne große Verpflichtungen und das Entfallen der altbackenen Vereinstraditionen.

 

 

Artikel-Bewertung

Klicken Sie zur Bewertung auf einen Stern.

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

  • Freitextsuche

     

    Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand! Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!
    Newsletter bestellen »
© 2019 . All Rights Reserved.