Echte Nachhaltigkeit ist auch bei Veranstaltungen Trumpf

Echte Nachhaltigkeit ist auch bei Veranstaltungen Trumpf

Echte Nachhaltigkeit ist auch bei Veranstaltungen Trumpf
Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Immer mehr Menschen achten auf eine nachhaltige Herstellung beim Einkauf ihrer Produkte. Dies fordert zum einen Unternehmen heraus, zum anderen ist es jedoch auch eine Chance für sie. Denn laut Umfragen sind viele Kunden bereit, einen höheren Kaufpreis für nachhaltig produzierte Ware zu bezahlen. Seit immer mehr Betriebe Greenwashing betreiben, ist es für Firmen besonders wichtig, ihr Marketing in Bezug auf die Nachhaltigkeit glaubwürdig zu gestalten.

Greenwashing wirft Schatten auf Marketingstrategien

Greenwashing ist die Bezeichnung für Kampagnen und PR-Aktionen, die den Eindruck erwecken, dass einzelne Produkte oder auch politische Strategien besonders umweltfreundlich sind bzw. dass Unternehmen ethisch fair und korrekt handeln. Es sorgt bei vielen Verbrauchern für Misstrauen. Die Vertrauenswürdigkeit eines Unternehmens und ob dessen Werbung hält, was sie verspricht, ist in der Regel kaum erkennbar. Die schwarzen Schafe auf dem großen Markt stellen ehrliche Unternehmer vor eine große Herausforderung – sie müssen sich deutlich mehr anstrengen, um ihre Glaubhaftigkeit zum Ausdruck zu bringen.

Tipps für die Organisation nachhaltiger Veranstaltungen

Echte Nachhaltigkeit finden wir beispielsweise bei den Bio-Bechern des namhaften niederländischen Herstellers Bechergigant.de. Zum einen sind die umweltfreundlichen Einwegbecher aus natürlichen Materialien zu 100 Prozent biologisch abbaubar. Zum anderen werden sie aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt, wodurch wertvolle Ressourcen geschont werden. Das zur Herstellung genutzte Papier ist FSC-zertifiziert und stammt aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft. Den meisten Menschen, die an nachhaltige Veranstaltungen denken, kommen als erstes umweltfreundliche oder wiederverwendbare Becher in den Sinn. Sie stellen unzweifelhaft einen wichtigen Bestandteil dar, jedoch steht hinter Nachhaltigkeit im Event-Business noch viel mehr.

ISO 20121

Seit dem Jahr 2012 gibt es die Norm ISO 20121, die sich auf nachhaltiges Eventmanagement bezieht. Sie zielt auf die notwendigen Management-Strukturen ab, die ein Veranstalter benötigt, um ein nachhaltiges Event erfolgreich organisieren zu können.

Weiterbildung im Bereich der Nachhaltigkeit

Sämtliche großen Kongresse und Messen für die Veranstaltungsbranche haben das Thema Nachhaltigkeit aufgegriffen. Sie bieten Workshops, Vorträge und Seminare, zielgerichtet auf Events.

Erfahrungsaustausch mit Kollegen

Vorgenannte Angebote stellen eine gute Gelegenheit dar, sich mit anderen Veranstaltern auszutauschen. Auch in den sozialen Netzwerken finden sich viele Gleichgesinnte, die nützliche Infos zum nachhaltigen Wirtschaften in der täglichen Arbeit bereithalten. Nicht zuletzt ist das Netz eine gute Quelle für Tipps zur Organisation von Events, die explizit auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind.

Artikel-Bewertung

Klicken Sie zur Bewertung auf einen Stern.

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

  • Jetzt der FB-Gruppe beitreten

    Was wollen Sie erleben?



     

    Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand!
    Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!

    Newsletter bestellen »

© 2021 . All Rights Reserved.