Las Vegas: 5 Gründe, warum Nicht-Glücksspieler die Stadt trotzdem besuchen sollten

Las Vegas

Wenn man die meisten Menschen bittet, einen Begriff mit Las Vegas in Verbindung zu bringen, dann würden sie automatisch “Casinos” sagen. Schließlich wurde die Stadt mitten in der Wüste gebaut, um die Menschen zum Glücksspiel zu verführen. Das hat natürlich funktioniert, und viele Jahrzehnte lang wurde Las Vegas zu einem der beliebtesten Reiseziele der Welt.
Aber Las Vegas ist erwachsen geworden. Das ist teilweise auch eine Reaktion darauf, wie sich die Welt um die Stadt herum verändert hat. Wenn Sie heutzutage Casinospiele spielen möchten, können Sie einfach eine Online-Casino-Seite wie William Hill besuchen. Man braucht keine lange Reise mehr zu unternehmen. Die Casinos sind zwar immer noch ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaft von Las Vegas, aber ihre Bedeutung als Touristenattraktion nimmt ab. Kurz gesagt, die Menschen kommen aus anderen Gründen nach Las Vegas als zum Spielen. Im Folgenden stellen wir Ihnen fünf Gründe vor, warum Sie dorthin fahren sollten. Und keiner davon hat etwas mit Wetten zu tun:

Essen auf Weltklasseniveau

An dieser Stelle werden wir eine kühne Behauptung aufstellen: Las Vegas ist wohl die beste Stadt der Welt wenn es um internationale Küche geht. Hier gibt es einige der besten Restaurants, die von den besten Köchen der Welt geführt werden, darunter Joel Robuchon, Jose Andres und Gordon Ramsay. Letzterer hat jetzt seinen Hauptsitz in Las Vegas. Aber natürlich kann es sich nicht jeder von uns leisten, in einem Michelin-Stern-Restaurant zu essen. Zum Glück gibt es in der ganzen Stadt eine boomende Szene für Street Food und preiswertes Essen.

Sportliche Erlebnisse

In den letzten Jahren haben sich zwei große Sportvereine in Las Vegas angesiedelt. Die Raiders (NFL) sind von Oakland nach Sin City umgezogen und haben dort eine neue Heimat gefunden, und auch das neue NHL-Team, die Las Vegas Golden Knights, wurde gegründet. Wenn eines der beiden Teams spielt, herrscht in der ganzen Stadt Karnevalsstimmung. Hinzu kommt das Phänomen des College-Basketballs, bekannt als “March Madness”, das im Frühjahr stattfindet.

Musikfestivals

Wenn Sie mit jungen Leuten im Flugzeug nach Las Vegas sprechen, werden diese Ihnen wahrscheinlich sagen, dass sie kein Interesse an Casinos haben. Stattdessen fahren sie oft wegen der EDM-Festivals (Electronic Dance Music) in die Stadt. Diese finden in der Regel das ganze Jahr über statt und bieten einige der besten DJs der Welt. Da wir gerade von DJs sprechen: Viele von ihnen haben ihren Wohnsitz in den Nachtclubs von Vegas wie Hakkasan und Omnia. Aber Vorsicht, die Eintrittskarten können ziemlich teuer sein.

Kunst

Bei Las Vegas denken wir oft an stolzen Kitsch und knallige Neonlichter. Allerdings hat die Stadt eine weit unterschätzte Kunstszene, die von Kunstmuseen bis hin zu Straßenkunst reicht. Las Vegas verfügt sogar über einen Kunstbezirk, der sich von den hellen Lichtern der Casinos auf dem Strip wie eine Welt für sich anfühlt. Doch eines der besten Museen befindet sich in einem Kasino: die Bellagio Gallery of Fine Art.

Die große weite Natur

Vom Grand Canyon haben Sie sicher schon gehört, denn er ist eine gute Wahl für einen Tagesausflug. Es gibt jedoch noch viele andere Naturwunder, die Sie in kurzer Zeit von Las Vegas aus besichtigen können. Dazu gehören der Hoover Dam, der Red Rock Canyon und der atemberaubende Valley of Fire State Park. Noch näher an der Stadt liegt das wunderschöne Springs Preserve.

  • Was wollen Sie erleben?


    nur Onlinekurse


     

    Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand!
    Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!

    Newsletter bestellen »

© 2022 . All Rights Reserved.