Kategorien:

Wer war Till Eulenspiegel

Till Eulenspiegel
Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Viele haben den Namen Till Eulenspiegel in ihrem Leben zumindest schon einmal gehört. Till Eulenspiegel, so hört man, soll ein lustiger und netter Spaßmacher gewesen sein, der mit den Leuten um sich herum seinen Schabernack getrieben hat. Auf der ganzen Welt ist Till Eulenspiegel, der Narr mit seiner bunten Narrenkappe, bekannt. Auch heute noch werden seine Geschichten und Streiche im Theater und in Büchern erzählt. Doch wer war Till Eulenspiegel nun genau?

Wer war Till Eulenspiegel?

Till Eulenspiegel war ein herum wandernder Schalk, ein Witzbold, der seine Späße im 14. Jahrhundert trieb. Er zog von Stadt zu Stadt und arbeitete nie in einem festen Beruf. Ob es ihn tatsächlich gegeben hat, ist auch nach all den vielen Jahren nicht ganz geklärt. Seit Jahrhunderten suchen Forscher immer wieder nach Beweisen, dass Eulenspiegel wirklich existiert hat.

Bernd Ulrich Hucker, ein deutscher Historiker und Eulenspiegel-Forscher, fand einen Beweis, dass es in Mölln eine Person mit diesem Namen gab, die dort 1350 verstarb. Da Eulenspiegel laut Überlieferungen wirklich 1350 in Mölln gestorben sein soll, könnte es sich bei der von Hucker gefundenen Eintragung tatsächlich um Eulenspiegel handeln.

Eulenspiegel soll ein hochintelligenter Mann gewesen sein, der seinen Mitmenschen an Schlauheit, Witz und Durchblick weit überlegen war. Er machte seine Mitmenschen gerne auf ihre Fehler aufmerksam und seine Streiche sollen ein Ausdruck seines Ärgers über die misslichen Zustände seiner Zeit gewesen sein. So nahm er zum Beispiel Redewendungen gerne wörtlich. Als er zum Beispiel einen Bäckermeister, bei dem er Arbeit fand, fragte, was er denn backen solle, antwortete dieser spöttisch:“ Eulen und Meerkatzen!“ Was Eulenspiegel dann auch tat.

Geschichten um den Eulenspiegel

Till Eulenspiegel wurde im Jahr 1300 in Knettlingen am Elm bei Braunschweig geboren. Getauft wurde er im Nachbardorf Ambleben, in der Schlosskapelle seines Taufpaten, Till von Uetze. Seine Taufe ist die erste Geschichte Tills, denn der arme Junge wurde laut Überlieferung gleich dreimal hintereinander getauft.

Das erste Mal in der Kapelle, das zweite Mal nach der Tauffeier, als die Hebamme, die den Jungen trug, mitsamt dem armen Kind betrunken in einen Bach fiel und das dritte Mal, weil der deshalb gebadet werden musste.
Als der Pfarrer, der Till getauft hatte, von der Geschichte erfuhr, war er entsetzt und meinte, er hoffe, dass es „nur gut gehe mit dem Kinde“. Dreimal getauft, dies halte kein Junge aus, denn „zuviel sei einfach zuviel“. Wer weiß, vielleicht war die Geschichte mit der dreimaligen Taufe tatsächlich daran schuld, dass Eulenspiegel in seinem späteren Leben seinen Mitmenschen so viele Streiche spielte?

Seit über 500 Jahren nun schon amüsieren sich Kinder und Erwachsene beim Lesen des Buches, welches immer noch erhältlich ist, und im Theater in einer Aufführung darüber, wie Till einem Esel das Lesen beibrachte, wie er einem betrügerischen Wirt oder ein paar Milchfrauen einen Streich spielt, sich in einer Aufführung vor seinen Freunden und Nachbarn als Seiltänzer versucht oder sich als Bäcker, Schneider oder Zimmermann einstellen lässt, obwohl er von diesen Berufen keine Ahnung hat.

Die Geschichten und Streiche können nicht nur im Buch nachgelesen werden. Auch heute noch kann man die Geschichten und Streiche des „Schalks mit der Narrenkappe“ im Theater sehen. Jährliche finden viele Eulenspiegel Theater Aufführungen statt. Und bei einer speziellen Aufführung für Kinder können auch die Kleinen die Streiche und Geschichten im Theater live erleben.

In der Aufführung stellt Till einige seiner bekanntesten Streiche und Geschichten vor. Da Till meist als „Raubein“ dargestellt wird, der sich mit manchmal recht unschönen Methoden gegen jede Bevormundung wehrte, wird im Theater die Aufführung für Kinder meist ein wenig angepasst, damit die Kinder das bunte Treiben der Aufführung gut verfolgen und darüber lachen können.

Artikel-Bewertung

Klicken Sie zur Bewertung auf einen Stern.

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

  • Freitextsuche

     

    Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand! Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!
    Newsletter bestellen »
© 2020 . All Rights Reserved.