Wir laden in Hamburg zu Tapas und Wein ein

Tapas Hamburg
Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Tapas und ein Gläschen Wein stehen in Spanien für gesellige Runden unter Freunden. Mit Liebe ausgewählte Tapas und ein edler Tropfen Wein-
so kommst du auch hier in Hamburg in den Genuss der spanischen Lebensart. Tapas kannst du zu jeder Tageszeit genießen. In Spanien dürfen sie in geselligen Runden mit Freunden keinesfalls fehlen.

Einst waren sie lediglich als Vorspeise gedacht, heutzutage hat sich diese Tradition gewandelt. Die kleinen mediterranen Leckereien servieren Spanier in großen Portionen und vielfältigen Varianten, sodass Tapas längst viel mehr als Snacks sind. Sie haben sich zur Hauptspeise gemausert und machen durchaus satt.

Bestimmt weißt du nach so mancher Reise nach Spanien oder Südamerika, worauf es beim Genuss der köstlichen kleinen Häppchen aus deiner Urlaubsregion ankommt. Gastronomen ist bewusst, was du als Gast erwartest. Deswegen verwöhnen sie dich mit erlesenen Zutaten von bester Qualität. Selbstverständlich legen sie auch auf Frische und Geschmack hohen Wert. Hier In Hamburg im modern gestalteten Restaurant fühlst du dich gleich sehr wohl. Im stilvollen Ambiente kannst du dich bestens vom Alltag erholen. Ob mit der Familie, romantisch zu zweit oder im Freundeskreis – Tapas garantieren einen erlebnisreichen und genussvollen Abend. Die Komposition aus unterschiedlichsten Aromen weckt zu jeder Jahreszeit ein cooles Sommerfeeling. Lass dir die Tapas auf der Zunge zergehen, die mit Herzblut zubereiteten und liebevoll arrangierten kleinen Appetithappen werden dich begeistern.

Köstliche Tapas in Hamburg- Dazu ein edler Tropfen Wein. Das Tapas Restaurant La Paz in Hamburg zeigt eindeutig wie modern traditionelle Tapas serviert werden können. Vergessen sind die Zeiten von zu öligen Garnelen im Schälchen. Hier können sich andere Tapas Restaurants eine Scheibe von abschneiden.

Klein aber fein…der Spanien-Kenner weiß, genau so müssen Tapas sein. Gerade in der Sommerzeit erfreuen sich die Häppchen großer Beliebtheit. Spanier servieren sie natürlich stets frisch und achten bei der Auswahl der verwendeten Zutaten auf höchste Qualität.

Wusstest du übrigens, wie Tapas überhaupt entstanden sind? Ein spanischer König auf Reisen bestellte einst für sich und seine Dienerschaft jeweils ein Glas Sherrywein. Eine starke Brise vom Meer her kommend blies Staub in das Lokal. Damit der König sein Getränk trotz des aufgewirbelten Staubs noch unbesorgt genießen konnte, deckte der Wirt der Legende zufolge das Glas mit einer Scheibe Schinken ab. Der Monarch war begeistert, trank den Rebensaft aus und verspeiste auch den Tapa (spanisch für „DECKEL“). Er erließ daraufhin ein Dekret, dass jede Taverne und auch die Restaurants im Lande von nun an zu Wein obligatorisch Tapas reichen müssten.

Wenn die typischen kleinen spanischen Happen aus Fisch bestehen, gehen die meisten Deutschen davon aus, dazu unbedingt einen Weißwein trinken zu müssen. Dem ist nicht grundsätzlich so. Zu Chorizos und Meeresfrüchten passen insbesondere bei sommerlichen Temperaturen weiche und junge Rotweine. Auch wenn Fleischtapas gereicht werden, eignet sich Rotwein durchaus. Gerade im Falle von geschmortem Fleisch empfehlen sich junge Rotweine. Für Wurst-und Schinkenvariationen ist ein roter Jahrgangswein ebenfalls eine gute Wahl. Im Sommer ist der Genuss von einem Rosé stets sehr erfrischend und so legen Weinkenner anderen nahe, diesen zu Fisch anzubieten. Für Käsetapas ist frischer und süßlicher Weißwein perfekt. Die richtige Kombination aus Tapasvariationen und einer geeigneten Weinsorte zu finden, ist gar nicht so einfach. Damit die kleinen spanischen Leckereien mit einer Weinsorte harmonieren, gilt es, ein paar Regeln einzuhalten.

Wer mit Einheimischen in einer Bar in Südamerika oder Spanien ins Gespräch kommt, erfährt bald: zu salzigen Speisen wählt der Kenner ein Getränk mit hohem Säureanteil. Spanier servieren dann Sherry. Dieser wirkt dann besonders fruchtig, da hohe Salzmengen die Säure neutralisieren. Die gleiche Wirkung erzielen Sommeliers, indem sie Sauvignon blanc, Pinot Grigio oder Riesling dazu reichen. Ein leichter Rotwein schmeckt auch perfekt zum Fisch. Schätzt jemand Thunfischsteak, so kann er sich dazu einen Blauburgunder munden lassen. Zu beachten ist dabei vor allem, dass die Weinsorten möglichst wenig Gerbstoffe enthalten. Andernfalls hat der Fisch einen metallischen Beigeschmack.

Spanische Tapas in Hamburg-Für jeden Geschmack etwas dabei

In Spanien sind die kleinen Appetitanreger oft ein kostenloses Angebot in Verbindung mit meist alkoholischen Getränken. Sie hatten den Zweck, den Verkauf von Alkoholika und Softdrinks und somit auch den Umsatz anzukurbeln. Heute gibt es bei uns eine unglaublich große Auswahl der kleinen teilweise mit großem Aufwand zubereiteten Leckereien. Für jeden ist etwas dabei, ganz egal ob er Fleisch liebt oder Fisch bevorzugt. Auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten. Die raffiniertesten der kleinen Häppchen aus Spanien gibt es hier.

Fast in jedem Land gibt es Fleischbällchen. So auch die Albondigas in Spanien. Auch die Pincho Moruno sind sehr schmackhaft. Es handelt sich hier um würzige Fleischspieße.

Schinken

Natürlich darf der Serrano-Schinken nicht fehlen. Er wird an der Luft getrocknet und reift über viele Monate hinweg. Daher schmeckt er mild und hat eine kleine Nussnote.

Allioli

Die bekannte mit Knoblauch abgeschmeckte Mayonnaise ist der Klassiker unter den Soßen. Das Tüpfelchen auf dem „I“ ist die wohl dosierte Abrundung mit frischer Zitrone. Man kann Allioli zu frischem Brot, Fleisch, Fischgerichten und Gemüse anbieten.

Datteln im Speck

Dieser Gruß aus der spanischen Küche ist ein absolutes Muss. Wir wählen dafür unter der Sonne Spaniens gereifte Datteln und wickeln darum hauchdünnen Speck in Scheiben. Dann geben wir sie in die heiße Pfanne und braten sie kurz an. Einfach köstlich.

Chorizos

Zur Wurstauswahl aus Spanien zählen die sehr oft gereichten pikanten Paprikawürste. Katalonien ist die spanische Region, die für „Fuet“ bekannt ist. Dabei handelt es ich um milde Dauerwurst mit Edelschimmel. Gegrillte Chorizos müssen Sie unbedingt probieren. Mit Baguette sind sie einfach eine wahre Gaumenfreude.

Castilla La Mancha

Dieser Käse ist ein Klassiker. Er stammt aus Castilla La Mancha, dem Heimatort Don Quijotes. Das Alleinstellungsmerkmal dieser Käsesorte besteht darin, dass sie komplett aus der Milch von Schafen reinster Rasse hergestellt werden. Die Reifezeit von diesem Käse beträgt zwischen drei Monaten bis zu mehreren Jahren. Auch zum Überbacken ist er sehr zu empfehlen.

Oliven

Oliven finden wir in jeder Bar und das in jeder erdenklichen Form, Größe, Farbe und Geschmackssorte. Sie werden in Spanien grundsätzlich zu einem Aperitif gereicht. Besonders toll schmecken sie übrigens gekühlt und mit Anchovis oder Zitronen gefüllt.

Pimentos

Die bunten Paprikaschoten gibt es in leuchtendem Rot. Diese grillen die Spanier über dem Feuer und sie schmecken dann rauchig, aber nicht scharf. Sehr zu empfehlen sind sie auch mit einer Fleischfüllung in schmackhafter Soße. Achtung- ab und zu ist eine extrem scharfe Schote unter den sonst meist eher milden.

Aus den Tiefen des Meeres

Beim Gedanken an Spanien kommt uns gleich das Meer in den Sinn. So dürfen natürlich Fisch und Meeresfrüchte z.B. auf Vorspeisentellern nicht fehlen. In Öl eingelegte Sardinen oder Anchovis sind stets beliebt für den kleinen Hunger. Fischliebhaber können auch aus einem breiten Angebot wählen und Boquerones und Vinagre (Sardellen in Essig) verkosten oder in Olivenöl gebackenen Fisch und natürlich Gambas. Auch Tintenfisch sei hier genannt-eine besonders begehrte Tapas-Variante Spaniens.

Ein passendes Getränk gehört natürlich immer dazu. Rotwein, Weißwein und auch ein Rosé bringen Gewürze und Geschmack erst richtig zur Geltung und garantieren Gemütlichkeit und Entspannung. Selbst für all diejenigen, die sich vegetarisch oder gar vegan ernähren, gibt es jederzeit tolle wechselnde Angebote wie gegrilltes Brot mit Tomaten,gebratene Kartoffeln gewürfelt oder Kartoffelomelettes, auch besser als Tortillas bekannt.

Ihr werdet es einfach lieben

Das A und O bei den kleinen Häppchen ist die Geselligkeit, die sich schnell einstellt. Beim gemeinsamen Genuss erlesener frisch zubereiteter Speisen kommt in ansprecheendem Ambiente in kürzester Zeit Stimmung auf. Zunächst beginnt ihr mit kalten Platten, um danach warme Leckerbissen zu verkosten. Am besten rechnet ihr mit 2-3 erlesenen unterschiedlichen Köstlichkeiten pro Person.Dabei werden alle Gäste ganz bestimmt satt, denn die könnt ihr jederzeit nachbestellen.

Artikel-Bewertung

Klicken Sie zur Bewertung auf einen Stern.

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

  • Jetzt der FB-Gruppe beitreten

    Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand!
    Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!

    Newsletter bestellen »

© 2021 . All Rights Reserved.