Diese Getränke sollte man auf jeden Fall bei Partys und Events parat haben

Party Getränke

Wenn es etwas zu feiern gibt, dann wird in der Regel auch viel getrunken. Ob alkoholische Getränke oder ohne Alkohol. Fakt ist, dass man als Gastgeber auf jeden Fall das ein oder andere Getränk zur Auswahl an Bord haben sollte – und davon nicht wenig. Denn nichts ist für einen Gastgeber am Ende unangenehmer, als zum Einen zu wenig zu Essen für seine Gäste parat zu haben, aber noch schlimmer, wenn die Getränke ausgehen, oder eben die Auswahl an verschiedenen Getränken zu wünschen übrig lässt.

Doch welche Getränke sollte man definitiv anbieten können, wie viel sollte man davon in Reserve haben und welche gehören auf jeden Fall zu den absoluten Klassikern? Und auf welche sollte man dann doch eher verzichten?

Bier muss sein

Je nach Größe und auch Art der Festlichkeit ist Bier ein Muss. Umso mehr Sorten man hier sogar anbieten kann, desto besser. Beispielsweise wenn man eine Geburtstagsparty organisiert, zu der viele Pärchen und auch männliche Gäste zählen, ist das Fass Bier, je nach Anzahl der Gäste, auf jeden Fall schon einmal eine gute Sache. Doch die Biersorte ist hier ebenfalls entscheidend. Am häufigsten werden Pils und regionales Bier wie etwa Altbier getrunken. Aber auch das klassische Kölsch wird gern in der rheinischen Region getrunken. Im Norden dann eher das herbe Bier, welches ebenfalls in vielen verschiedenen Sorten auf dem Markt ist. Doch für Kölsch-Fans gehört das Früh Kölsch Fass für die nächste Party und eigentlich für jedes Event mit auf den Tisch. Bier kann zu jedem Anlass getrunken werden und das am besten gut gekühlt.

Sekt oder Champagner?

Je nach Anlass kann man auch beides anbieten. Sekt wird gern als Empfangsgetränk angeboten, entweder pur oder mit Orangensaft gemischt. Aber auch zum Anstoßen auf einen Tost und Co. ist der Sekt immer ein gutes Getränk. Doch auch der Champagner kann für gleiche Zwecke angeboten werden, wobei man hier je nach Größe der Party und Anzahl der Gäste das Budget überblicken sollte.

Tipp: Kleine Sektflaschen haben sich vor allem bei Events im Outdoorbereich etabliert. Denn hier können sie überall in den handlichen Flaschen mitgenommen werden, egal wo die Gäste sich aufhalten und wo sie sitzen. Große Flaschen sind günstiger, wenn es sich um ein großes Event handelt und wenn viele Gäste geladen sind.

Cocktails und alkoholfreie Getränke

Man sollte sich im Vorfeld als Gastgeber ruhig einmal über die gängigen und trendigen Getränke schlau machen. Denn oftmals sind besonders spezielle Cocktails angesagte Getränke, die auf jeden Fall in der richtigen Zusammensetzung der einzelnen Zutaten gemixt werden sollten. Dann kann man noch dazu übergehen auch Getränke ohne Alkohol anbieten zu können. Denn es gibt viele Gäste, die auch ohne ihn auskommen können und dennoch viel Spaß bei der Party haben. Alkoholfreies Bier beispielsweise schmeckt vielen besonders gut, wie aber auch verschiedene Mixgetränke aller Art. Der kleine, Kurze sollte auch an Bord sein, wie Feigling und Co. zum Anstoßen, oder auch cremige Getränke mit besonders cremigem Geschmack für die Damenwelt, die diese alkoholischen Getränke besonders liebt und bevorzugt.

  • Was wollen Sie erleben?


    nur Onlinekurse


     

    Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand!
    Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!

    Newsletter bestellen »

© 2022 . All Rights Reserved.