Stress durch Liebeskummer: Maßnahmen zum Stressmanagement nach einer Trennung

Stress durch Liebeskummer: Maßnahmen zum Stressmanagement nach einer Trennung

Stress durch Liebeskummer Maßnahmen zum Stressmanagement nach einer Trennung
Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Liebeskummer ist vor allem eins: stressig. Und das für Körper und Geist gleichermaßen. Während im Kopf das absolute Gefühlschaos herrscht und Fragen wie „Was habe ich falsch gemacht?“ oder „Wie kann ich meinen Ex-Partner zurück gewinnen?“ jeden anderen Gedanken verdrängen, befindet sich der Körper aufgrund des plötzlichen Schocks im Alarmmodus und reagiert darauf mit der vermehrten Ausschüttung von Stresshormonen.

Folgen der plötzlichen Belastung können unter anderem sein:

  • Schlafstörungen
  • dauerhafte Erschöpfung
  • Lust- und Appetitlosigkeit
  • Überforderung
  • Unzufriedenheit
  • Anfälligkeit für Krankheiten

Im schlimmsten Fall kann der Dauerstress sogar zum Burnout führen. Um das zu verhindern, gilt es, den Trennungsstress bewusst abzubauen. Folgende Maßnahmen können dabei helfen, die Symptome eines gebrochenen Herzens immerhin zu lindern.

Stress erkennen und akzeptieren

Den Stresszustand als solchen anzuerkennen, ist eine der Grundvoraussetzungen für die Bewältigung. Gerade nach einer Trennung reden sich viele Menschen ein, dass es ihnen gut gehe, obwohl sie durch den plötzlichen Liebesverlust einer klaren Belastung ausgesetzt sind. Um diese zu bewältigen ist es notwendig, sich ihre Existenz einzugestehen.

Tipp: Ein klares Ausformulieren der mit einer Trennung einhergehenden Ängste (z.B. in Briefform) kann außerdem helfen, sich diesen zu stellen.

Sich einer Bezugsperson anvertrauen

Der nächste Schritt besteht darin, sich einer nahestehenden Person anzuvertrauen. Denn soziale Unterstützung ist Studien zufolge einer der wichtigsten Faktoren bei der Bewältigung eines Traumas – und als solches ist ein plötzlicher Liebesverlust definitiv zu betrachten. Außerdem hilft der Kontakt zu geliebten Freunden oder Verwandten dabei, das Gefühl der Einsamkeit zu reduzieren, das mit einer Trennung einhergeht.

Sport und Ernährung

Auch wenn es banal klingt: Sport ist eines der effektivsten Mittel gegen Liebeskummer. Durch die Bewegung werden Endorphine freigesetzt und Stresshormone wirkungsvoll abgebaut.

Doch auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Stressbekämpfung. Da ein gebrochenes Herz häufig mit Lustlosigkeit und Trauer eingeht, tendieren viele Menschen dazu, sich große Mengen Kaffee und Alkohol zuzuführen und den Körper so zusätzlich zu belasten. Diese bringen jedoch nur kurzfristige Erleichterung, entziehen dem Körper allerdings auf lange Sicht nur noch mehr Energie.

Entspannungsmethoden

Auch mit bestimmten Entspannungstechniken kann Stress und Liebeskummer effektiv entgegengewirkt werden. Mögliche Methoden sind beispielsweise:

  • Traumreisen
  • Progressive Muskelentspannung
  • Autogenes Training
  • Meditation

Detaillierte Anleitungen finden sich auch für Anfänger online.

Artikel-Bewertung

Klicken Sie zur Bewertung auf einen Stern.

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

© 2021 . All Rights Reserved.