Veranstaltung bekannt machen: Wichtige Tipps für mehr Aufmerksamkeit

Veranstaltungen bekannt machen

Wer eine Veranstaltung bewerben will, die nur von regionalem Interesse ist, sollte sich an die folgenden Tipps halten, die ihn dabei unterstützen, seine Zielgruppe vor Ort auch zu erreichen. Für deren Umsetzung sind nur wenig Know-how und meist auch nur geringe finanzielle Mittel nötig, dennoch gelangt man auf diese Weise zu spürbar mehr Aufmerksamkeit für seine Veranstaltung.

 

Regionale Online-Werbung

 

Um lokale Webpräsenzen zu nutzen, muss man nicht zwangsläufig eine aufwändig gepflegte eigene Webpräsenz besitzen. Fast überall existieren Online-Standbeine von regionalen Veranstaltungsmagazinen. Ein Weg, dort auf seine Veranstaltung aufmerksam zu machen, ist es, klassische Werbung zu schalten. Eine Alternative sind sogenannte Advertorials, mit denen man in den redaktionellen Teil des jeweiligen Anbieters gelangt. Bei vielen solcher online Veranstaltungsmagazinen kann man Advertorials buchen, die ihren Zweck nicht verfehlen.

 

Eine sehr gute Alternative ist es zudem, einen eigenen Newsletter zu betreiben. Dafür muss man sich zwar erst nach und nach einen Stamm an Abonnenten aufbauen, was auch nur sinnvoll ist, wenn man regelmäßig Events welcher Art auch immer anbietet. Dann aber kann man hier sicher sein, dass die Empfänger auch selbst großes Interesse besitzen, über die eigenen Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben.

 

Regionale Offline-Werbung

 

Auch in Zeiten des Internets sollte man die Wirksamkeit von Offline-Werbung nicht unterschätzen. Zumal man sie genau dort platzieren sollte, wo auch die zu bewerbenden Veranstaltungen stattfinden. Da bieten sich drei Methoden an, die völlig zu Recht als recht effizient gelten:

 

Der Offline-Klassiker schlechthin ist Plakatwerbung, die man äußerst punktgenau dort anbringen kann, wo auch die eigenen regionalen Veranstaltungen durchgeführt werden. Auch bei der Gestaltung von Plakatwerbung greifen die jeweiligen Anbieter ihren Kunden gerne unter die Arme. Damit ist sichergestellt, dass man auch optisch beste Qualität auf der Plakatwerbung bietet. Dies hat zudem den Vorteil, auch zeitlich sehr genau auf die eigenen Vorstellungen angepasst werden zu können.

 

Immer noch sehr kostengünstig zu erstellen und unter die Leute zu bringen: Flyer für Ihre Veranstaltung. Diese verteilen Schülerinnen oder Schüler für recht kleines Geld – sofern man nicht selbst über Mitarbeiter verfügt, die dies übernehmen könnten. Anderenfalls gibt es auch dafür Anbieter in jeder größeren Stadt.

 

Wer einen weiteren Offline-Weg beschreiten will, der kann im Lokalradio werben. Natürlich wird dieses per se nur von jenen Menschen konsumiert, die auch in der jeweiligen Region beheimatet sind. Zudem sind hier die Tarife meist deutlich günstiger als Laien annehmen würden. Und auch angemessene Sprecher übernehmen das Erstellen von derartigen Spots für weniger Geld als man befürchten sollte.

 

Fazit: Mehr Bekanntheit für regionale Veranstaltungen

 

Die Aufstellung an oben genannten Ideen stellt nur eine überschaubare Auswahl an Tipps dar, mittels derer man für seine regionalen Veranstaltungen werben kann. Jedoch sind dies die vermutlich am leichtesten umzusetzenden und auch wirksamsten von ihnen. Ansonsten können auch Social Media Kanäle interessante Plattformen sein. Mit diesen Wegen der Werbung für seine Veranstaltung kann man recht gut sicherstellen, dass man die regional gewünschte Zielgruppe passgenau erreicht.

  • Was wollen Sie erleben?


    nur Onlinekurse


     

    Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand!
    Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!

    Newsletter bestellen »

© 2022 . All Rights Reserved.