Kategorien:

Wien im Zeichen der Musik

Staatsoper Wien
Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Wien, die schöne österreichische Stadt an der Donau. Wien bietet den Besuchern eine enorme Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören beispielsweise das Sissi-Schloss Schönbrunn, der dazugehörige Tiergarten, der Wiener Prater und der Stephansdom, um nur einige zu nennen.

Doch Wien lässt sich auch ganz im Zeichen der Musik entdecken. So oder so begegnet man beim Besuch Wiens dem Thema Musik. Dies lässt sich nicht umgehen. Doch auch ausschließlich mit diesem Thema im Blick lässt sich die Stadt erkunden. Man könnte Wien auch die Stadt der Musik nennen. Viele bedeutende Komponisten haben dort gelebt. Zu nennen ist dabei natürlich Wolfgang Amadeus Mozart und auch Ludwig van Beethoven lebte und wirkte über dreißig Jahre in Wien. Zu besichtigen sind in diesem Zusammenhang das Mozarthaus, das Mozart-Denkmal, das Beethoven-Museum, Wohnstätten und Denkmäler. Aber auch große Komponisten wie Joseph Haydn, Johannes Brahms, Richard Strauss, Antonio Vivaldi oder Arnold Schönberg sind mit Wien in Verbindung zu bringen. Für Interessierte bietet die Stadt spezielle Musiker-Spaziergänge an. Man wandelt auf den Spuren der Musiker und spaziert mit einer ausgedruckten Anleitung durch die Musik-Stadt. Es wird ein Eindruck vermittelt, wie das Leben damals gewesen sein könnte, wie die Komponisten gelebt haben und wie ihre großen Werke entstanden sein könnten. Vielleicht wurde genau in diesem Haus, an diesem Schreibtisch vor dem man da gerade steht, ein weltberühmtes Musikstück geschrieben, zu einer ganz anderen Zeit und zu ganz anderen Umständen. Natürlich gibt es in Wien noch viel mehr zu entdecken.

Das Wiener Musikleben bietet ein umfangreiches Repertoire für jeden Geschmack. Zum einen natürlich Klassik, ganz im Zeichen der großen Komponisten. Für Theaterfans werden Opern und Musicals zur Genüge aufgeführt. Zum anderen gibt es Jazz sowie Pop- und Rockkonzerte in vielen Clubs und Bars, außerdem elektronische Musik sowie Neue Musik für den besonderen Geschmack. Überall liegt Musik in der Luft. Das kulturelle Leben besonders am Abend hat viel zu bieten. Auch zahlreiche Festivals ziehen viele Besucher in die Stadt. Seit jeher sind auch Musiker von Wien fasziniert und inspiriert. So gibt es eine große Anzahl an Liedern, in denen diese schöne Stadt besungen wird. Wer einmal da war, kann nachvollziehen warum.

Ein ganz besonderer Ort ist das Klangmuseum, bekannt auch als ‚Haus der Musik‘. Hier erlebt der Besucher Musik mit allen Sinnen. Man kann sie hören, fühlen und tasten. Computer-Installationen machen vieles möglich. Mitten in der Altstadt von Wien tauchen Musikfans ein in die Welt der Klänge und Noten.

Zu den bekanntesten Klängen in Verbindung mit Wien gehört auch ein weltberühmter Walzer. Was wäre Wien ohne den Wiener Walzer? Johann Strauss brachte die Welt zum Tanzen, im Takt des Wiener Walzers. Die bekannten Wiener Bälle wie der Wiener Opernball zelebrieren diesen Tanz jedes Jahr aufs Neue. Auch für Nicht-Tänzer ist er leicht zu erlernen, zum Beispiel in einer der vielen Wiener Tanzschulen.

Die Wiener Sängerknaben repräsentieren ebenfalls ihre Stadt in der ganzen Welt. Sie zeigen erfolgreich, wie musikalisch Wien sein kann und dies schon seit über 500 Jahren. Ebenfalls Repräsentanten für das musikalische Wien sind die vielen Orchester. Zu den Bekanntesten zählen die Wiener Philharmoniker, die Wiener Symphoniker oder das ORF Radio-Symphonieorchester Wien. Großartige Musiker spielen die Werke großer Komponisten aus Vergangenheit und Gegenwart. Zukünftige große Musiker und Komponisten sind vielleicht auch unter den Studenten der Wiener Universität. Für Musikliebhaber finden sich natürlich auch viele Shops für Souvenirs oder Noten. Wer auch bei der Unterkunft Musikgeschichte um sich herum spüren möchte, findet in einigen Hotels Geschichten, Bilder und Andenken an große Musiker.

Auch Menschen mit Einschränkungen sollten nicht vor einem Besuch zurückschrecken. Wien ist für alle Besucher offen. Ein leichter und faltbarer Rollator etwa oder ein Rollstuhl sollten keine Hinderungsgründe sein. In Wien lässt sich für Jeden ein Kurzurlaub ebenso erlebnisreich verbringen, wie ein längerer Aufenthalt. Die genannten musikalischen Sehenswürdigkeiten und Höhepunkte lassen so oder so das Musiker-Herz höher schlagen. Man kann bei einem kurzen Städtetrip einen Einblick in das vielfältige Musikleben der Stadt bekommen oder bei einem vielleicht zweiwöchigen Urlaub viele Stationen besuchen und sich umfangreich informieren. Es gibt vieles zu entdecken und zu lernen. Ein Besuch Wiens ist für Laien, Hobby-Musiker und auch Musikspezialisten und Berufsmusiker gleichermaßen ein Erlebnis.

Artikel-Bewertung

Klicken Sie zur Bewertung auf einen Stern.

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

  • Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand! Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!
    Newsletter bestellen »
© 2020 . All Rights Reserved.