Wird Bayern München auch noch in den nächsten 10 Jahren die Führung in der Bundesliga halten?

Wird Bayern München auch noch in den nächsten 10 Jahren die Führung in der Bundesliga halten?

Bayern München
Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Deutschland ist mittlerweile die Heimat des Fußballs. In kaum einem anderen Land hat diese Sportart eine derart fundamentale Bedeutung. Natürlich genießt auch in Ländern wie Großbritannien, Spanien, Frankreich oder Italien der Fußball einen extrem hohen Stellenwert. Doch ist es gerade Deutschland, das einen Verein aufweisen kann, dessen Vereinsbilanz die aller anderen Vereine deutlich übertrifft. Die Rede ist natürlich vom FC Bayern München. Kein anderer Verein in ganz Europa kann auf eine derartige Erfolgsbilanz zurückblicken. Und tatsächlich ist die Mannschaft derart stark, dass zum Teil schon lange vor Saisonende feststeht, dass wieder einmal Bayern München der neue deutsche Meister wird. Spieler werden für astronomische Summen, die sich kaum ein anderer Verein leisten kann, eingekauft, beim Training gelten mittlerweile höchste Standards und wer Trainer dieser Mannschaft werden will, der muss schon einige beeindruckende berufliche Erfolge vorweisen können.

Zukünftige Prognosen weniger vorteilhaft als man glauben könnte

Da kaum ein anderer Verein über die Möglichkeiten und das Renommee des FC Bayern München verfügen, ist es für andere Ligavereine nach Meinung vieler Experten nahezu unmöglich, die Königs-Blau-Weißen vom Thron zu stoßen. Müssen Fußballfans jetzt also mit der Tatsache leben, dass der FC Bayern auch in den nächsten Jahren die Tabellenspitze der Bundesliga besetzt?

Schaut man sich die Quoten der Spiele bei den Wettanbietern der letzten Jahre an, so ist diese Befürchtung wohl nicht unbegründet. In den letzten Jahren sind die Quoten bei Spielen des FC Bayern München tatsächlich immer schlechter ausgefallen, was vor allem daran liegt, dass die Chancen des FC Bayern München mal ein Spiel gegen einen anderen Verein zu verlieren von Saison zu Saison geringer wurden.

Das sind die aktuellen Risiken beim FC Bayern München

Wer jetzt aber wirklich glaubt, dass der FC Bayern München nicht mehr von seinem Thron zu stoßen ist, der verkennt die momentane Lage. Gerade durch die aktuellen Beschränkungen ist der FC Bayern München in vielerlei Hinsicht so stark gehandicapt, dass es nicht überraschen sollte, wenn der Spitzenreiter der Bundesliga demnächst durchaus in ein geordnetes Mittelmaß rutschen würde. Gründe dafür gibt es mehr als genug:

Finanzielle Ausfälle

Aktuell ist die Lage – wie auch schon in der letzten Saison – extrem schwierig. Durch fehlende Zuschauer entgehen dem Verein Einnahmen in mehrstelliger Millionenhöhe. Umsatzeinbrüche werden zudem auch bei Merchandise-Artikeln vermeldet. Glücklicherweise sind aber noch Einnahmen aus Fernseh-Übertragungsrechten vorhanden. Trotzdem kann der Verein allein aufgrund der hohen Gehaltszahlungen schnell in ernsthafte finanzielle Schräglage geraten, was zum ungeplanten Verkauf von Spielern führen könnte.

Gestörter Transfermarkt und schwierigere Trainingsbedingungen

Momentan ist der Transfermarkt ein ziemliches Chaos. Einige Vereine bieten Spieler außerplanmäßig zum Verkauf an, um die eigene finanzielle Situation zu verbessern. Andere kaufen Spieler regelrecht auf Vorrat, weil zur Zeit der Transfermarkt extrem günstige Konditionen bietet. Spieler, die positiv getestet wurden, verlieren zum Teil drastisch an Marktwert. Zugleich können manche Transfers nicht stattfinden, weil die Grenzen dicht gemacht und Einreisebestimmunen signifikant verschärft wurden.

Gerade letzteres verhindert auch die Möglichkeit qualitativ hochwertige Trainingslager im In- und Ausland effektiv zu nutzen. Insgesamt gesehen ist die Personalplanung und der Mannschaftsaufbau seit letztem Jahr erheblich gestört, was sich wahrscheinlich langfristig auch auf die Leistungsfähigkeit der Mannschaft auswirken wird.

Fehlender 12. Mann

Ein drittes und nicht weniger relevantes Problem ist das Fehlen des 12. Spielers. Ein Spitzenverein wie der FC Bayern München lebt bei seinen Spielen in nicht unerheblichem Maße von der Unterstützung durch die Fans, die zu zehntausenden zu den Liga- und Meisterschaftsspielen anreisen. Dadurch, dass diese Unterstützung fehlt, besteht die Gefahr, dass manch ein Spiel anders ausgeht, als es sonst der Fall gewesen wäre.

Andere Bundesliga-Vereine absolut chancenlos?

Eine der Mythen, die sich aktuell aufgrund der vergangenen Erfolge des FC Bayern München besonders hartnäckig halten, ist die Behauptung, dass die Gegner der Bayern bei jedem Spiel absolut chancenlos sind. Tatsache ist, dass es allein dem BVB bereits mehrfach gelungen ist an der Tabelle möglichst dicht am Tabellenführer dranzubleiben. Die Borussen sind sicher nicht die einzige Mannschaft, die durchaus eine reelle Gefahr für die Tabellenführung der Bayern darstellen könnten. Gerade im Hinblick auf die aktuelle Situation muss man einfach festhalten, dass die Probleme zwar alle Vereine der Liga betreffen aber einige Vereine, die finanziell relativ abgesichert sind, durchaus gestärkt aus der Krise hervorgehen könnten. Viele Experten sind dabei der Ansicht, dass gerade jetzt langfristig die Karten in den Ligen neu gemischt werden und sich Favoriten erheben, mit denen zuvor kaum einer gerechnet hätte. Das unter diesen Umständen der FC Bayern München auch in den nächsten Jahren seine Tabellenführung halten kann, ist in diesem Zusammenhang allerdings zu bezweifeln.

Artikel-Bewertung

Klicken Sie zur Bewertung auf einen Stern.

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

© 2021 . All Rights Reserved.