Kategorien:

Was lernt man bei einem Fengshui-Kurs?

Feng-Shui-Kurs buchen
Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Immer öfter liest man von Feng-Shui-Kursen, die auch häufig als Seminare bezeichnet werden – doch was genau lernt man dabei eigentlich?

Bei Feng Shui handelt es sich um eine mehrere tausend Jahre alte Harmonielehre, die aus China stammt und sich darauf fokussiert, dass von jedem Ort eine Energie ausgeht, welche sich auf den Menschen überträgt. Diese Energie wurde bereits im alten China als Chi bezeichnet, welches unser Leben führt. Können wir das Chi unseres Lebens beeinflussen, sollen wir – so die Feng-Shui-Lehre – die Richtung des Lebensverlaufs selbst mitbestimmen. Allerdings ist es hierfür erforderlich zu wissen, wie unser Chi ungenutztes Potenzial in unserem Leben bestmöglich ausnutzen kann. Die Feng-Shui-Methode soll dabei helfen, ungenutzte Potenziale zu nutzen, um das Beste aus jeder Situation holen zu können.

Für wen eignet sich ein Feng-Shui-Kurs?

Sicherlich hat jeder irgendwann einmal das Gefühl, in seinem Leben keine Fortschritte zu machen oder zu wissen, dass man vieles eigentlich noch besser machen könnte. Ein Kurs, der sich mit Feng Shui befasst, bringt den Teilnehmern bei, wie sich mit dieser uralten Lehre aus Asien das eigene Wohlbefinden steigern und auch private sowie berufliche Erfolge vergrößert werden können. Geführt wird ein solches Seminar in der Regel von ausgebildeten Feng-Shui-Experten, die über ein umfassendes Wissen über die Lehre verfügen und dieses direkt an die Teilnehmer weitergeben. Wer einen solchen Kurs besucht, erfährt genau, welche Potenziale in einem schlummern und wie sich diese am besten nutzen lassen. Damit dies vor Ort festgestellt werden kann, spielt es für den Feng-Shui-Berater eine wichtige Rolle, wie die eigene Wohnung bzw. das Haus ausgerichtet und eingerichtet ist. So sind unter anderem für die inneren Gestaltungsmöglichkeiten äußere Faktoren besonders wichtig, um die Räume passend zuzuordnen oder auch deren Nutzungsweise zu optimieren. Es ist von Vorteil, wenn man den Grundriss seiner Wohnung und die Geburtsdaten der Personen im Haushalt mitbringt – dies ist jedoch kein Muss.

Wie kann Feng Shui das eigene Leben verändern?

Feng Shui basiert darauf, dass die Energien, die uns Tag für Tag umgeben, einen großen Einfluss auf unser Leben, seinen Verlauf und die Lebensqualität haben. Nicht umsonst schwören inzwischen zahlreiche Stars und auch große Konzerne auf diese uralte asiatische Lehre, um den Erfolg weitestgehend optimieren zu können.
Ein Feng-Shui-Kurs bietet die Möglichkeit, in seinem Leben aktiv Veränderungen vorzunehmen, ungenutzte Potenziale auszunutzen und auch schwierige Situation mit mehr Gelassenheit zu meistern.

Weiterhin ist es ein Hauptziel des Feng Shui, Raum und Mensch in einen harmonischen Einklang zu bringen. Hierbei kommt vor allem die entsprechende Gestaltung des Wohnbereichs zum Tragen – denn wird dieser gemäß der Lehre ausgerichtet, soll eine höhere Lebensqualität die Belohnung sein. In einem Feng-Shui-Kurs beschreibt der ausgebildete Berater genau diese Wechselwirkung zwischen Außen und Innen und zeigt auf, welche Veränderungen sinnvoll sind. Oft sind dies sogar nur Kleinigkeiten: Das Umstellen das Betts oder das Ausstatten mit schönen Wohnaccessoires von Emil & Paula kann bereits nachhaltig für positivere Entwicklungen in Beruf und Privatleben sorgen – man hat nichts zu verlieren und sollte es einfach mal ausprobieren!

Die besten Tipps für einen Feng-Shui-Kurs

Wer an einem Feng-Shui-Kurs teilnimmt, nimmt deutlich mehr von den vermittelten Informationen mit, wenn man sich selbst einbringt und mit Freude dabei ist. Gerne kann man sämtliche Fragen stellen, die einen interessieren. Kein Kurs ist wie der andere – jede Sekunde kann eine wichtige Information enthalten. Es hilft daher, sich während des Seminars Notizen zu machen, welche auch später noch eine gute Gedankenstütze darstellen und dabei helfen, das Leben leichter nach Feng Shui auszurichten. Dies bedeutet natürlich nicht, dass man Wort für Wort alles mitschreiben sollte – vielmehr gilt es, das aufzuschreiben, was einen persönlich weiterbringen könnte.

An einem Feng-Shui-Kurs nehmen immer mehrere Teilnehmer statt. Sich mit diesen auszutauschen, macht nicht nur Spaß, sondern kann auch das gegenseitige Wissen erweitern. Noch dazu ist es schön, wenn man Gleichgesinnte findet – wer weiß, vielleicht wird ja sogar eine neue Freundschaft daraus?

Zu guter Letzt: Ein Feng-Shui-Kurs ist kein Klassenzimmer, an dessen Ende eine Prüfung steht. Im Fokus steht dabei, sich wohl zu fühlen, mit Freunde und Interesse dabei zu sein und die Sorgen für eine Weile zu vergessen. Dann kann man ganz sicher auch etwas aus dem Erlebnis mitnehmen und sein Leben entsprechend neu ausrichten.

Artikel-Bewertung

Klicken Sie zur Bewertung auf einen Stern.

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

  • Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand! Geben Sie einfach Ihren Ort, sowie die gewünschten Kategorien an und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter mit den aktuellsten Veranstaltungen. Die Anmeldung dauert nur eine Minute!
    Newsletter bestellen »
© 2020 . All Rights Reserved.