Welche Arten von Gesichtsbehandlungen gibt es?

Welche Arten von Gesichtsbehandlungen gibt es?

Gesichtsbehandlungen
Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Damit sie die Behandlung bekommen, die Ihr Gesicht benötigt, ist es wichtig, sie im Vorwege analysieren zu lassen. Wenn ihre Haut sehr empfindlich auf Akne reagiert, ist einen LED Lichttherapie empfehlenswert. Abgestorbene Hautschuppen und Poren lassen sich sehr gut mit einem Säurepeeling entfernen. Handelt es sich bei ihnen um eine Hautstraffung, hilft entweder eine Lympdrainage oder eine Reizstromtherapie. Einen neuen Glanz bekommt Ihr Gesicht mit einer Hydrating Facial Behandlung.

Am Ende ist es nicht wichtig, wie viele unterschiedliche Arten es von einer Gesichtsbehandlung gibt, sondern welche Behandlung ist die Beste für mein Gesicht. Natürlich ist es bei dem großen Angebot Gesichtsbehandlungen auch sehr verlockend, immer einmal eine neue Methode zu wählen. Hier kann das Motto nicht lauten: „Umso mehr, umso besser“. Mit der falschen Gesichtsbehandlung tun Sie weder Ihrem Gesicht ein Gefallen noch Ihrer Haut. Das Motto kann hier am Anfang nur lauten:

Was benötige ich für die Gesichtsreinigung?

Ohne Gesichtsreinigung geht es nicht, diese muss so sanft und so gründlich wie möglich sein. Mit dem richtigen Waschprogramm, welches optimal zur Haut passt, gibt es keine Probleme. Hier die Unterschiede im Bereich der Gesichtsreinigung:

Gesichtsreinigung für fettige Haut. Dafür eignen sich schäumende Waschcremes. Falls hin und wieder Pickel und Mitesser auftauchen, sind bei der Gesichtsreinigung Syndets wichtig, die auf den Haut-pH-Wert abgestimmt sind. Gut eignen sich auch antibakterielle Waschgele. Diese bremsen die Unreinheiten aus. Seife sollten Sie auf keinen Fall für die Gesichtsreinigung verwenden, da Seife die Pickelbildung noch verstärken kann.

Reinigen der empfindlichen Gesichtshaut: Hier hilft nur ein Schonwaschgang. Reinigungsmilch oder Gel mit Essenzen, welche die Haut beruhigen, wie weißer Tee, Thermalwasser. Es sollten keine Duftstoffe enthalten sein. Damit Reste der Reinigungsmilch oder Kalkrückstände vom Wasser die Haut nicht reizen, sollten Sie das Gesicht mit einer alkoholfreien Lotion klären. Es reicht auch, wenn Sie Thermalwasser auf das Gesicht sprühen und anschließend die Haut abtupfen.

Gesichtsreinigung für die reife Haut: Hier benötigt die Haut ein wenig mehr bei der Reinigung. Sehr gut wirken hier Reinigungscremes mit Seidenproteinen, glättendem Nachtkerzenöl oder Substanzen aus Soja.

Gesichtsreinigung für trockene Haut: Sehr gut hilft hier Reinigungsmilch, Creme oder Öl, die den Teint mit Feuchtigkeitsbindern wie Iris-Extrakt oder rückfettende Lipiden pampern. Anschließend mit Tonic nachreinigen, oder einen praktischen One-Step-Cleaner verwenden.

Hochwertige Kosmetik erhalten Sie bei asambeauty. Alle Produkte stammen aus eigener Herstellung „Made in Germany“. Das Unternehmen gibt es seit 1963 und kann somit auf eine lange Tradition mit einem umfangreichen Sortiment aus dekorativer und pflegender Kosmetik zurückblicken. asambeauty bietet verwöhnende Pflege für Gesicht (Produkt für die Gesichtsreinigung (Suchwort: “reinigungsset gesicht”), Körper und Haare. Ein sinnliches Make-up sorgt für ein Rundumwohlbefinden.

Im asambeauty Online-Shop findet jeder für jeden Hauttyp die passende Kosmetik. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Haut trocken, fettig, Problemhaut oder Mischhaut ist. Für jedes Bedürfnis gibt es bei asambeauty eine passende Lösung in Form einer geeigneten Kosmetik. Hier gilt das Motto: „Sie sind schön und wir wollen, dass es auch so bleibt“.

Wie wäscht man am besten sein Gesicht – genügt es einmal am Tag?

Damit Ihre Gesichtshaut nicht leidet und immer gut aussieht, ist es wichtig, dass Sie Ihr Gesicht gründlich und regelmäßig reinigen. Führende Dermatologen empfehlen, dass Gesicht zweimal am Tag zu waschen. Darüber hinaus sind mehr Waschgänge zu viel, weil dadurch die pH-Balance gestört wird und damit auch der natürliche Glanz auf der Strecke bleibt. Nur bei sehr fettiger Haut empfiehlt sich ein mehrmaliges Waschen. Am besten waschen Sie sich Ihr Gesicht am Morgen und dann erst wieder am Abend. Es ist wichtig, dass Sie die Gesichtswäsche in die tägliche Hautpflege mit einbeziehen.

Auch wenn Sie am Tage kein Make-up benutzt haben, sollten Sie Ihr Gesicht waschen, da ansonsten die Poren verkleben, weil die Haut Fett absondert. Dieser Umstand führt wiederum zu Hautreizungen und Akne.

Am besten gehen Sie folgendermaßen vor: Gesicht mit Seife waschen, die Seife einmassieren bis zur Schäumung. Im Anschluss mit warmen Wasser abspülen und mit einem weichen Handtuch abtrocknen. Danach können Sie entweder ein Feuchtigkeit spendendes Produkt oder eine Sonnencreme mit UV-Schutz auftragen. Selbiges am Abend wiederholen, allerdings ohne UV-Schutz.

Wenn Sie einmal am Tag kein Make-up benutzen, auch kaum geschwitzt und keine Sonnencreme verwendet haben, sollten Sie am Abend auf ein Reinigungsprodukt verzichten und das Gesicht einfach nur mit lauwarmen Wasser waschen.

Wie kann man verstopfte Poren öffnen?

Eine einfache Methode ist, die Poren mit Dampf zu öffnen. Vorgehensweise: Topf mit Wasser erwärmen. Das Wasser in eine Schüssel füllen, darüber das Gesicht beugen und den Wasserdampf in das Gesicht 10 Minuten einwirken lassen. Vorher ein Handtuch über den Kopf legen, damit sich die Poren öffnen. Ferner regt der Dampf die Durchblutung an und befördert Talg und tote Haut an die Oberfläche.

Tote Hautschuppen lassen sich auch mit einem Peeling entfernen. Die Blutzirkulation wird dadurch angeregt und die verstopfen Poren haben ausgedient. Damit Ihre Haut nicht zu sehr strapaziert wird, sollte das Peeling höchstens zweimal pro Woche erfolgen. Anschließend mit kaltem Wasser abspülen. Hilft gegen große Poren, die sich dadurch wieder zusammenziehen.

Wie kann ich meine Haut am besten reinigen?

Wenn Sie Ihre Haut optimal reinigen, strahlt sie und bleibt auch gesund. Ihre Haut wird täglich stark belastet. Staub, Schmutz und Make-up verstopfen die Poren.

Tipp:

• Das Gesicht morgens und abends gründlich waschen, dann kann sie sich in der Nacht erholen und ist für den Tag gut vorbereitet.

• Am Tag sollten Sie nur einmal duschen, so bleibt der natürliche Säuremantel der Haut erhalten und schützt außerdem auch vor Keimen.

Bei empfindlicher Haut:

• Wasser als solches reinigt die Haut nicht ausreichend, daher sollten Sie Reinigungsmilch für Ihr Gesicht verwenden. Die Milch entfernt Make-up und Schmutz schonend und gründlich. Alternativ können Sie auch ein Reinigungsgel verwenden. Statt Seife gibt es auch seifenfreie Waschstücke, die sich für die Gesichtswäsche besser eignet.

Was ist das Beste für mein Gesicht?

Hier gibt es viele Möglichkeiten für die Gesichtspflege. Die Empfehlungen sprechen hier unter anderem für Uriage Hyseac oder Klorane Dermo Pain Creme. Eine sehr gute Alternative für empfindliche und trockene Haut ist Cetaphil Cleansers. Wenn Sie Probleme mit Akne haben, sollten Sie Ihr Gesicht einmal mit Jericho Body Care eincremen.

Viele nützliche Tipps erfahren Sie auch online über: https://www.veranstaltungen-regional.de/wie-bekomme-ich-schoenere-haut

Artikel-Bewertung

Klicken Sie zur Bewertung auf einen Stern.

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

© 2021 . All Rights Reserved.